Verein der Museen der Stadt Grasse

Die Gesellschaft der Museen der Stadt Grasse ist fast 90 Jahre alt. Viele Jahre lang stand sie an der Spitze des Musée Fragonard, das 1977 zum Museum der Kunst und Geschichte der Provence wurde. Heute wird das Museum sowie die Villa-Musée Jean-Honoré Fragonard in Bezug auf Gebäude als auch Sammlungen von der Stadt verwaltet. Die von François Carnet gegründete Gesellschaft, die vom Innenministerium als gemeinnützig anerkannt wurde, ermöglicht die Weitergabe der Vereinswerte des Erbes von Grasse und die Wahrung der Ausstrahlung dieser Museen. Tatsächlich ermöglichen alle Beitrittserklärungen, alle Schenkungen von Werken und alle Geldspenden wie kürzlich (100.000 € eines großzügigen Spenders) eine Verbesserung der Museumsbestände.

Außerdem ist die Gesellschaft der Museen der Stadt Grasse ein Akteur der kulturellen Animation der Orte durch Treffen des M.A.H.P. am zweiten Montag jedes zweiten Monats. Bei diesen Treffen können die Kollektionen des Museums entdeckt werden aus der Sicht eines Fachmanns, bei originellen interaktiven und mobilen Konferenzen. Der Verein beteiligt sich auch an inländischen und europäischen Veranstaltungen wie die Nacht der Museen oder die Europäischen Kulturerbe-Tage.

 

Die massive Mitgliedschaft (15 € pro Jahr) von Personen kann nur eine Kraft für den Verein und damit für die Museen sein.

Download Mitgliedschafts-Bulletin