Objet phare des musées de Grasse

Museum für Kunst und Geschichte der Provence

Neuere Kupfersteinzeit - Keramik

05 Juni 2014 / 16h45

Gobelets campaniformes (Glockenförmige Becher)

Neuere Kupfersteinzeit - Keramik

Musée d’Art et d’Histoire de Provence – Saint-Vallier-de-Thiey, Saint Anne

Inv. 97 130- 97 131

Die archäologischen Sammlungen des Museums stammen im Wesentlichen aus Ausgrabungen oder zufälligen Entdeckungen in Gräbern, Höhlen und Grotten der östlichen Provence.

Sie erstrecken sich über einen langen Zeitraum von der Steinzeit (600.000 Jahre v. Chr.) bis zum Mittelalter (15. Jhdt.). Megalithen, Gräber und Bestattungs-Votivgaben brachten viele Schmuckgegenstände zutage sowie Werkzeug und interessante Keramiken in den verschiedensten Formen als Zeugen des technischen Könnens.

Diese beiden am Ende des 19. Jh. von Casimir Bottin entdeckten Becher gehörten zur Grabstätte von zwei Verstorbenen. Sie zeigen geometrische Verzierungen in Form von horizontalen Streifen, die mit einem sehr feinzahnigen Kamm angebracht wurden.