Objet phare des musées de Grasse

Museum für Kunst und Geschichte der Provence

Drehleier

05 Juni 2014 / 17h00

Drehleier

1750 - Ahorn- und Mahagoni-Holz, Knochen, Elfenbein und Eisen

Musée d’Art et d’Histoire de Provence – Schenkung von Dr.  Bossuet

Inv. 03 45

Die Musikinstrumente des Museum sind interessant, weil sie selten, originell und schön sind, oder weil ihr Hersteller oder Besitzer bekannt war.

Diese Drehleier in Form einer Laute, Werk des Geigenbauers Melling, gehörte Alexandre Maubert, einem bekannten Bürger aus Grasse, Vetter von Jean-Honoré Fragonard.

Sie hat einen Resonanzkasten und verschiedene Teile für Bourdon, Mouche, Trompete, sympathische Saiten und das Band. Der Harmonietisch aus Mahagoni ist mit einem Intarsienstreifen aus Ebenholz, Knochen und Elfenbein verziert. Das Rad dreht sich um eine Achse im Resonanzkasten, mit einer geschmiedeten S-Kurbel mit Elfenbeinknauf. Ein handgeschriebenes Etikett im Inneren bestätigt seine Herkunft: Melling luthier/ rue Fromenteaux / à la belle vielleuse / place du Louvre / à Paris / 1750.