Objet phare des musées de Grasse

Internationales Museum der Parfümerie

Flacon

27 Mai 2014 / 15h00

Flacon

18. Jh. (Ende)

19. Jh. (Beginn), Herkunft?

Vermeil, Email

Inv. 00 16

Im 18. Jh. werden Inhalt und Behälter getrennt verkauft: der Parfümeur liefert seine Kreationen in ganz einfachen Phiolen. Die Dame füllt sie dann in kunstvoll bearbeitete Flakons um. Ganz natürlich werden die Flakons aus Glas, Fayence oder Porzellan mit Edelmetallen verziert. Der bemalte Email-Flacon (hier auf Vermeil) entwickelt sich in England, Frankreich und in Genf.