Objet phare des musées de Grasse

Museum für Kunst und Geschichte der Provence

La Villa d'Este

05 Juni 2014 / 16h45

François-Marius GRANET

La Villa d'Este

Um 1802 - 1804 - Öl auf Leinwand

Musée d’Art et d’Histoire de Provence – Schenkung von J. Zoubaloff

Inv. 97 575

François-Marius Granet, Künstler aus Aix, geht ab 1802 nach Rom, besucht Piemont, Neapel, Assisi, Tivoli, Viterbio und Florenz. Er bleibt praktisch 20 Jahre in Italien, begegnet dort seiner Gemahlin und kommt nur einige Male nach Frankreich zurück, nach Paris oder Aix-en-Provence. Die Landschaften Italiens begeistern ihn, er bewundert das Licht und die Farben, die er dort antrifft. Er malt dort La Villa d'Este, aber auch zahlreiche Kreuzgänge, Klöster, Innenräume von Kirchen und Krypten, die er wegen der andächtigen Stimmung und dem Hell-Dunkel besonders liebt.

Das Museum für Kund und Geschichte besitzt viele malerische Werke, Zeichnungen und Gravuren dieses immer tief mit der Provence verbundenen Künstlers.