Die MIP-Gärten

Learn more by downloading the press release: 

979 chemin des Gourettes
06370 Mouans-Sartoux

Entre Mouans-Sartoux et Mougins, en Face de Botanic

979 chemin des Gourettes 06370 Mouans-Sartoux

Salbei

Salbei

Salvia sclarea L.

Familie der Lamiaceen

Narzisse

Narzisse

Narcissus poeticus L.

Familie der Amaryllidaceen

Von 22 Narzissenarten ist die am meisten in der Parfümerie verwendete Narcissus poeticus, auch weiße Jeannette oder Duftendes Mariengras genannt. Sie wächst wild auf Bergwiesen. In der französischen Auvergne befindet sich der einzige Anbau von Narzissen. Ihre Blüten haben einen besonderen Duft, der von den Parfümeuren sehr geschätzt wird. Sie werden im April und Mai geerntet.

Tuberose

Tuberose

Polianthes tuberosa L.

Familie der Amaryllidaceen

Iris

Iris

Iris pallida Lam und Iris germanica L.

Familie der Iridaceen

Nur die Rhizome der Iris - der unterirdische Teil - interessieren die Parfümeure. Nachdem sie drei Jahre getrocknet wurden, kann man ein feines Pulver gewinnen, aus dem man ein ätherisches Öl extrahiert, "Irisbutter" genannt. Ihr Geruch ist blumig, sehr fein, fett und lang anhaltend mit einem zarten Veilchenduft, pudrig, leicht holzig.

Mairose

Mairose

Rosa x centifolia

Familie der Rosaceen

Neben der Rose von Damaskus ist die Rosa Centifolia oder Mairose eine der seltenen in der Parfümindustrie verwendeten Rosen. Sie soll aus dem östlichen Kaukasus stammen und am Ende des 16. Jahrhunderts über Persien nach Europa gelangt sein. Die Ernte findet im Mai und Anfang Juni statt. Der Duft der Mairose ist prächtig und süß, tief rosa und lang anhaltend. Die Rosanote ist eine der meistverwendeten in der Parfümerie.

Seiten

RSS - Die MIP-Gärten abonnieren